The data privacy settings of your browser prevent this site from functioning properly. Please open the site in a new tab. Alternatively, you can allow cross-sitetracking in your browser.
Open in new tab

Studierende*r Beschäftigte*r für die Evaluierung der Schutzgebietsförderung durch das BMZ

Das DEval ist ein unabhängiges Evaluierungsinstitut im Politikfeld der Entwicklungszusammenarbeit mit Sitz in Bonn. Mit unseren strategischen Evaluierungen tragen wir dazu bei, die deutsche Entwicklungszusammenarbeit wirksamer, effizienter und nachhaltiger zu gestalten.

 

Für Abteilung 1 Governance, staatliche Entwicklungszusammenarbeit; Evaluierung der Schutzgebietsförderung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n studierende*n Beschäftigte*n zur Unterstützung für temporäre und projektbezogene Arbeitsspitzen. Als Studierende*r Beschäftigte*r erhalten Sie Einblicke in die täglichen Arbeitsbereiche des DEval und leisten einen Beitrag zur Durchführung einer Evaluierung der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Die Stelle ist zunächst bis zum Ende des Semesters befristet, eine semesterweise Verlängerung des Vertrages ist grundsätzlich möglich.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung bei Bereinigung und Auswertung von Projektdaten und -berichten im Kontext der Evaluierung (insbesondere bei der Bereinigung von Datensätzen für eine umfassende Portfolioanalyse der Vorhaben der deutschen EZ mit einem Bezug zu Schutzgebieten)
  • Unterstützung bei der Aufbereitung von quantitativ erhobenen Daten im Kontext der Evaluierung mittels SPSS oder Stata
  • Unterstützung bei der Aufbereitung und Kodierung von Unterlagen einzelner Schutzgebiete sowie weiterer qualitativ erhobener Daten für eine Analyse mittels des Programms MAXQDA
  • Unterstützung bei der Erstellung von Evaluierungsprodukten (z. B. Evaluierungsberichte, Präsentationen) und Management des Literaturverzeichnisses
  • Literaturrecherche und Aufbereitung von Informationen zu Fragestellungen im Kontext der Evaluierung
  • Weitere Aufgaben nach Bedarf (z. B. Organisation von Workshops/Seminaren, Vorbereitung von Dienstreisen)

Ihr Profil

  • Eingeschriebene*r Student*in vorzugsweise in einem der folgenden Bereiche: Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaften, Geographie Verhaltenswissenschaften, Umweltwissenschaften
  • Interesse an Evaluierungen und an entwicklungspolitischen Fragestellungen im Bereich Schutzgebiete
  • Idealerweise Kenntnisse im Bereich quantitativer (z. B. mit R, Stata oder SPSS) und/oder qualitativer Analysen (z. B. mit MaxQDA) der empirischen Sozialforschung sowie/oder die Bereitschaft, sich weiter einzuarbeiten
  • Sehr gute Anwendungskenntnisse der gängigen MS-Office Programme, insbesondere MS-Excel und MS-PowerPoint
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Interesse, sich engagiert einzubringen sowie sorgfältig und eigenständig zu arbeiten

Wir bieten

  • Flexible Arbeitszeiten nach Absprache, je nach Stundenmodell (15 oder 19 Stunden pro Woche)
  • Eine monatlich feste Vergütung abhängig von der vereinbarten Arbeitszeit/Woche für Bachelor-Studierende von umgerechnet 12,00€ pro Stunde (Bsp. 15h/Woche: 782,64€ brutto/Monat) und für Master-Studierende von umgerechnet 13,00€ pro Stunde (Bsp. 15h/Woche: 847,86€ brutto/Monat)
  • Urlaubsanspruch nach Bundesurlaubsgesetz
  • Einen zunächst bis zum Ende des Semesters befristeten Arbeitsvertrag, eine semesterweise Verlängerung ist grundsätzlich möglich
  • Eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem internationalen und teamorientierten Arbeitsumfeld
  • Arbeitsort ist das DEval in Bonn, Homeoffice ist leider nicht möglich. Wir setzen ein umfassendes Hygienekonzept um welches wir fortlaufend überprüfen und anpassen.

·       Ende der Bewerbungsfrist: 04.10.2022

·       Bewerbung nur über unser Bewerbungsportal
Anlagen: Motivationsschreiben, Lebenslauf, Universitätszeugnisse mit aktueller Immatrikulationsbescheinigung, ggf. Arbeitszeugnisse, Erklärung, dass keiner weiteren (geringfügigen) Beschäftigung nachgegangen wird

·       Kontakt: Eva Zimmermann (Eva.Zimmermann@deval.org )

Unser Ziel ist eine geschlechterparitätische Besetzung der Positionen auf allen Ebenen des Instituts. Im Sinne der Gleichstellung sind wir bestrebt, allen die gleichen Entwicklungschancen zu bieten. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung unabhängig von Ihrem Geschlecht, einer etwaigen Behinderung, Ihrer ethnischen und sozialen Herkunft, Ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität, Alter und Nationalität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Submit application

Das DEval

Das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) – gegründet im Jahr 2012 – ist ein eigenständiges Evaluierungsinstitut im Politikfeld der Entwicklungszusammenarbeit. Im Schnittfeld zwischen Wissenschaft und Praxis ist unsere Kernaufgabe die Durchführung unabhängiger, strategisch relevanter Evaluierungen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.

Contact

show e-mail