Die Datenschutz Einstellungen Ihres Browsers führen dazu, dass diese Seite nicht richtig funktioniert. Bitte öffnen Sie die Seite in einem neuen Tab. Alternativ können Sie Cross-Sitetracking in Ihrem Browser erlauben.
In neuem Tab öffnen

Fachkraft Humanitäre Hilfe (m/w/d)

Einleitung

Hoffnungszeichen | Sign of Hope ist eine christlich motivierte Organisation für Menschenrechte, humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit. Hoffnungszeichen engagiert sich von Konstanz aus weltweit für bedrängte und ausgebeutete Menschen.

Für unser Referat Internationale Hilfe & Zusammenarbeit suchen wir im Zusammenhang mit unserer Ukrainehilfe zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Fachkraft Humanitäre Hilfe (m/w/d)

Sie unterstützen das Referat Internationale Hilfe & Zusammenarbeit bei der Planung und Umsetzung von Hilfsprojekten.

Die Stelle ist in Vollzeit (40-Stunden-Woche) zu besetzen und zunächst projektbezogen bis 31.12.2022 befristet. Eine Entfristung und anschließende, langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Dienstort ist Konstanz. Präsenz am Arbeitsort wird vorausgesetzt.

Folgende Aufgaben erwarten Sie:

  • Begleitung und Umsetzung unserer Nothilfemaßnahmen im Kontext der Ukrainekrise in Absprache mit der Referats- sowie Teamleitung und in Kooperation mit Partnerorganisationen in der Ukraine, Ungarn und der Slowakei
  • Organisation, Monitoring und Evaluation von humanitären Projektmaßnahmen mit Schwerpunkt auf Bargeldprogrammen, Einrichtung von Notunterkünften, Protection und Gesundheit
  • Projektbetreuung zur Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Implementierung und Berichterstattung (Management, Dokumentation, Monitoring, Abrechnung)
  • Ausarbeitung und Begleitung neuer humanitärer Projekte/ Programme
  • Erstellen/prüfen narrativer und finanzieller Berichterstattung an Drittmittelgeber
  • Unterstützung des Projektbüros in der Slowakei

Was wir uns von Ihnen wünschen:

  • (Fach-) Hochschulstudium im relevanten Bereich
  • Berufserfahrung in der Projektarbeit, vor allem in den Bereichen humanitäre Hilfe, Katastrophenvorsorge und/oder Wiederaufbau
  • Nachgewiesene Erfahrung in der Projektumsetzung von Drittmittelprojekten (z.B. AA, ECHO) sowie Kenntnisse in der Finanzberichterstattung/Budgetierung
  • Erfahrung im Bereich Projektmanagement und -administration
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit nichtstaatlichen oder kirchlichen Projektpartnern
  • Bereitschaft zu Dienstreisen auch unter herausfordernden Bedingungen in einem fragilen Sicherheitskontext
  • Sowohl selbständige als auch integrative Arbeitsweise sowie interkulturelle Kommunikations- und großes Maß an Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit, Lernbereitschaft und Flexibilität
  • Sehr gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift; Russisch oder Ukrainisch Kenntnisse von Vorteil
  • Kenntnisse in der Durchführung von Nothilfe-Assessments sowie von Bargeldprogrammen der Humanitären Hilfe von Vorteil
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Was wir Ihnen bieten:

  • Eine abwechslungsreiche Arbeit in einer wachstumsstarken, „Purpose“-getriebenen Non-Profit-Organisation mit Sitz in Deutschland, Kenia, Uganda und Äthiopien
  • Ein sympathisches Team, in dem Kollegialität und Wirkungsorientierung an oberster Stelle stehen und eine Kultur der „offenen Türen“ über alle Ebenen gelebt wird
  • Spannende und vielfältige Arbeitsinhalte aus der Humanitären Hilfe
  • Reisemöglichkeiten ins Projektausland (mit Gefahrenzulage ab der ersten Reise)
  • Eine strukturierte Einarbeitungsphase
  • Eine Tätigkeit mit Verantwortung und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Arbeiten, wo andere Urlaub machen: in Konstanz am Bodensee in einem denkmalgeschützten Bürogebäude
  • Ein faires NGO-Gehalt (Einstieg je nach persönlichen und fachlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe TVÖD 10 VKA) sowie ein 13. Monatsgehalt
  • Eine flexible Arbeitszeitregelung
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
  • Interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Sehr gute Anbindung an den ÖPNV

Sie möchten uns mit Ihren Fähigkeiten engagiert unterstützen? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive aller relevanten Zeugnisse über unser Bewerbungsportal. Die Bewerbungsfrist endet am 26. April 2022. Eine kurze Information, wie Sie auf unsere Stellenausschreibung aufmerksam geworden sind, wäre für uns sehr hilfreich.

Da der christliche Glaube Motivation unserer Tätigkeit ist, würden wir in Ihrer Bewerbung gerne erfahren, welchen Stellenwert Sie christlichen Werten in Ihrem Alltag zumessen.

Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne Herr Marcel Kipping unter Tel. 07531 94501-90 oder kipping@hoffnungszeichen.de.